Laptop.jpg
  • Thomas Walke

VUCA - auch bei den Finanzen?

Die Antwort auf VUCA ist VUCA. Der Begriff umfasst verschiedene Facetten, mit denen sich eine Situation beschreiben lässt. Zu wissen, in welcher Situation Du Dich befindest, ist ein notwendiger erster Schritt. Mindestens genauso wichtig ist aber Schritt 2: Wie gehst Du damit um? Das gilt nicht nur im Job, sondern auch privat und beim Geld.


In ihrem Beitrag vom November 2020 hat sich Tabea mit VUCA und dem Verhalten von Menschen in solchen Situationen auseinandergesetzt. Sie hat beschrieben, dass VUCA-Situationen (Self-)Leadership erfordern, um ins Handeln zu kommen. Heute möchte ich das Thema VUCA vertiefen, Dir eine Antwort auf VUCA liefern und Dir zeigen, wie Du Dich bei Deinen privaten Finanzen aus einer VUCA-Starre befreien kannst.


VUCA steht für

  • Volatility (Volatilität)

  • Uncertainty (Unsicherheit)

  • Complexity (Komplexität)

  • Ambiguity (Ambiguität)

VUCA wird oft als Entschuldigung oder Rechtfertigung genutzt, dass die Dinge heute schwierig, komplex oder anspruchsvoll geworden seien. Blick und Fokus richten sich dabei primär auf das WARUM: Warum ist das jetzt so? Wieso kann ich nicht...? Weshalb geht ... nicht mehr?


Hilft uns das WARUM weiter? Manchmal schon, aber nicht immer. Das WARUM zu kennen ist wichtig, um die Situation zu verstehen, eine Standortbestimmung zu machen, die Lage einzuordnen. Sobald Du in VUCA-Situationen ein klares Problemverständnis entwickelt hast, ist es aber an der Zeit, Dir Auswege aus der Situation zu überlegen. Verabschiede Dich von der Problemorientierung und öffne Dich hin zur Lösung!


Mit WIE zur Lösungsorientierung Viel lieber stelle ich die Frage nach dem WIE. Sie verändert den Blick auf Möglichkeiten, richtet sich auf Alternativen und wendet sich Handlungsoptionen zu. WIE setzt den Fokus auf die Zukunft.

«WARUM bringt Problemorientierung, WIE bringt Lösungsorientierung.»

Fertig VUCA, es lebe VUCA! Dafür gibt es ebenfalls ein eingängiges Kunstwort. Es heisst wiederum VUCA. Diesmal steht das Akronym für

  • Vision (Vision): Du entwickelst eine Vorstellung davon, wo Du hin möchtest und welche Vorteile dies bringt.

  • Understanding (Verständnis): Du suchst und nimmst bewusst Informationen aus verschiedenen Quellen wahr. So kannst Du auf deren Basis entscheiden, ob Du Deinen Weg weiter gehst oder eine Anpassung vornimmst.

  • Courage (Mut): Du triffst eine Entscheidung aufgrund der verfügbaren Informationen. “Done is better than perfect”. Niemand weiss in einem VUCA-Umfeld sicher, was die richtige Entscheidung ist. Lass Dich darum nicht verunsichern.

  • Agility (Beweglichkeit): Du handelst und “fährst auf Sicht” und passt Dein Vorgehen rasch an, wenn sich die Situation ändert. Aber auch wenn Du Deinen Weg anpasst, verlierst Du dabei Deine Vision, Dein Ziel nie aus den Augen.

VUCA-Situationen beim Geld Viele Menschen erleben das klassische VUCA auch bei ihrer privaten Finanzsituation: Sie fühlen sich überfordert, empfinden den Umgang mit Geld als komplex, schwierig und aufwändig.

  • Volatility: Sie sind irritiert von schwankenden Finanzmärkten und dem sich verändernden wirtschaftlichen Umfeld. Kaufen oder nicht? Ich mache lieber nichts, dann habe ich kein Risiko. Wirklich?

  • Uncertainty: Sie fühlen sich unsicher, ihr Geld zu ordnen und ihrem Finanzhaushalt eine klare Struktur zu geben. Unsicherheit führt bei vielen dazu, abzuwarten.

  • Complexity: Sie sind von der grossen Anzahl möglicher Handlungen überfordert und sehen vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr (und verlieren damit das Ziel aus den Augen).

  • Ambiguity: Sie können verfügbare Informationen nicht richtig einordnen. Was früher richtig war - gilt das auch heute noch? Mein Kollege sagt dies, die Bank das, ich habe in den Medien noch jenes mitbekommen. Was stimmt denn nun? Zweifel und Zögern sind die Folge.

Kommt Dir das bekannt vor? Verlierst Du die Übersicht und das Ziel aus den Augen? Du weisst nicht wo anfangen? Wie wäre es mit ein wenig mehr VUCA-Medizin?

  • Du hast eine Vision (Vision), was Du bis wann erreichen möchtest.

  • Du versteht (Understanding), wie Deine Finanzsituation aussieht.

  • Du hast einen Plan umgesetzt (Courage), wofür Du Dein Geld verwenden willst.

  • Du bist bereit für finanzielle Ausnahmesituationen (Agility), weil Du ein genügend grosses Polster hast.

So kannst Du Deinem finanziellen VUCA entschlossen begegnen!


Dr. Thomas Walke ist Buchautor der Reihe “Private Finanzen”, Partner des Fintechs smolio.ch und Führungskraft.

www.privatefinanzen.ch (Redaktion: Marcel)


#VUCA #FinancialVUCA #Change #Finanzen


Interessiert Dich das Thema? Im Finanzratgeber «Mehr Geld zum Leben mit Deinem Kontenmodell» findest Du heraus, wie Du mit VUCA-Medizin Schritt für Schritt ein Vermögen aufbaust.

Exklusiv für die Leser von denkwiese: Hier geht’s zur Buchverlosung.

110 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Weshalb Diversity?

Die vier Kerzen

denkwiese Magazin Update

Jede Woche neue inspirierende Berichte von Persönlichkeiten, die ihre Erfahrungen hier im denkwiese Magazin mit Dir teilen. Autoren & internationale Top Experten lassen in den Bereichen, "Persönliche Entwicklung", "Business" und "Was die Welt bewegt" tief blicken.

Willst du die erste Person sein, die von den exklusiven Berichten erfährt? Dann melde Dich beim denkwiese Magazin Update an.

VIel Spass & gute Unterhaltung

logo3_863_edited.png